Derweil beginnen die Fertiginstallationen

Seit dem letzten Baustellen-Update im Juli ist erwartungsgemäß und wie angekündigt wieder so einiges auf der Baustelle passiert! So wurde im Bereich der Hausinstallationen, also Elektro, Heizung, Sanitär, Lüftung und Aufzugsanlage, inzwischen mit der sog. Fertiginstallation begonnen. In dem Kontext konnte auch die Notstromanlage installiert werden. Durch das Versorgungsunternehmen wurde der Wasser- und Elektrohausanschluss hergestellt.

Weiterlesen

Viele Rohinstallationen inzwischen fertiggestellt

In den zurückliegenden Wochen verzeichnet die Baustelle Am Großmarkt 6 wieder einmal große Fortschritte. So konnten die Rohbaumaßnahmen inzwischen abgeschlossen werden, genau wie auch die Rohinstallationen der Haustechnik rund um Elektro, Heizung, Sanitär, Lüftung und der Personenaufzug. Während die Dachdecker- und Estricharbeiten am späteren Feuerwehrhaus mittlerweile auf die Zielgerade einbiegen und auch die Trockenbauarbeiten längst in Ausführung sind, nehmen im Gebäudeinneren Fahrzeughalle, Kfz-Werkstatt und Atemschutzbereich ebenfalls Gestalt an. In der Fahrzeughalle bilden die verlegten Rüttelfließen den Untergrund für die Stellplätze der Feuerwehrfahrzeuge. 

Weiterlesen

Der Bau schreitet weiterhin voran

[post_gallery]

Seit dem letzten Update sind wieder einige Wochen vergangen und damit konnten natürlich auch wieder große Fortschritte erzielt werden. Immer mehr wird auch der funktionelle Charakter des Gebäudes erkennbar. Nachdem das Gebäude und die Kubatur von außen längst ein klares Bild zeichnet, so setzen sich auch immer inneren immer mehr einzelne Teilchen zu dem Puzzle des Gesamterscheinungsbildes zusammen.

Der Innenausbau hat inzwischen begonnen

[post_gallery]

Die Hallentore sind installiert und die Rüttelfliesen in der Fahrzeughalle gelegt – so ganz allmählich nimmt das Bild des neuen Feuerwehrhauses Am Großmarkt Konturen und Schärfe an. Auch die Trockenbauer waren mehr als fleißig, die ersten Innenwände, zumindest die Ständer hierfür, stehen.

Zweite Baustellenführung für die Mannschaft

[post_gallery]

Am Samstag den 14. Dezember 2019, gab es zum zweitem Mal die Möglichkeit für die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Ingelheim am Rhein das neue Feuerwehrhaus zu besichtigen. Der Rohbau ist fertiggestellt und war kurz nach dem Richtfest in einem sehr aufgeräumten Zustand. In zwei Gruppen machten sich so die Feuerwehrkräfte auf eine über zwei-stündige Reise über die gesamte Baustelle.

Die Hallentore werden installiert

[post_gallery]

In der 47. Kalenderwoche 2019 begannen die Arbeiten rund um den Einbau der Hallentore. Die Sektionaltore sollen später dann die Fahrzeughalle nach außen abschließen und werden daher schon bald einen auch optisch „fühlbaren“ Baufortschritt vermitteln. Derweil gehen auch die Arbeiten auf dem Hallendach deutlich voran und das Projekt nimmt insgesamt zusehends Gestalt und Form an.

Der Übungsturm entsteht

[post_gallery]

Seit Montag, 4. November laufen nun schon die Bauarbeiten rund um den künftigen Übungsturm. Dieser wird mit 25 Metern Höhe zugleich den höchsten Punkt des gesamten Gebäudekomplexes markieren und DAS markante Wiedererkennungsmerkmal als „Feuerwehrhaus“ darstellen. Neben der Vornahme von Tragbaren Leitern der Feuerwehr wird der Übungsturm künftig auch unter Anderem der Einheit zur Speziellen Rettung aus Höhen und Tiefen (SRHT), die sich ebenfalls aus Feuerwehrkameraden der Ingelheimer Wehr rekrutiert, zu Übungszwecken dienen können.

Erste Baustellenführung für die Mannschaft

[post_gallery]

Am Montag, 7. Oktober 2019, gab es dann erstmals die Möglichkeit für die Mannschaft der Freiwilligen Feuerwehr Ingelheim am Rhein das neue Feuerwehrhaus im aktuellen Baustadium erfahren zu können. Zu dieser ersten Baustellenführung hatte der ehemalige Wehrleiter und heute noch insoweit Projektverantwortliche seitens der Feuerwehr, Hans-Peter Stoffel, geladen. In zwei Gruppen machten sich so die Feuerwehrkräfte auf eine etwa fast zwei-stündige Reise über die Baustelle – und ihre künftige „Wirkungsstätte“. Aktuell wird gerade das erste Obergeschoss fertiggestellt und die Fahrzeughalle überdacht. Es fehlen noch Teile der hinteren bzw. nördlichen Fahrzeughalle sowie der Schlauchturm in Gänze.

Die ersten Außenwand-Elemente stehen

[post_gallery]

Die ersten Elemente der Außenwand in der späteren Optik stehen bereits. Während in den letzten Wochen auch die Bauarbeiten im ersten Obergeschoss von deutlichem Fortschritt gezeichnet waren und das Zentrale Feuerwehrhaus längst auch in die Höhe wächst, sind im Erdgeschoss und speziell im Bereich der Fahrzeughalle inzwischen die Dimensionen gut greifbar.

Die Halle nimmt Gestalt an

[post_gallery]

Das Stahlbetontragwerk der Fahrzeughalle ist zu großen Teilen fertiggestellt und zeigt somit die imposanten Dimensionen dieses Bauwerks. Gleichzeitig werden immer weitere Innenwände hochgezogen. Beim Kopfbau ist der Rohbau des Erdgeschosses weitestgehend fertig und der Bau des 1. Obergeschosses hat begonnen.